Ditec PAM30

Ditec PAM30
Ditec PAM30
Ditec PAM30
Ditec PAM30
Ditec PAM30
Ditec PAM30

Die Reihe PAM30 besteht aus Aluminiumprofilen für Automatikschiebetüren mit ein- und zweiflügeligen oder Teleskop-Schiebetüren mit Oberlicht und fest stehenden Flügeln und positioniert sich zwischen der Reihe PAM16 und der Reihe ALU48. Gegenüber der Reihe PAM16 sind diese Profile weitaus robuster ausgeführt und können 8 bis 23 mm dicke Verglasungen aufnehmen. Im Vergleich zur Reihe ALU48 sind diese Profile dagegen viel schlanker.

Besonderheiten des Systems

PAM30 wurde für die Kompatibilität mit gegenwärtigen und zukünftigen Antrieben ausgelegt und umfasst eine Reihe an Profilen mit reduzierten sichtbaren Flächen und einer Dicke von 30 mm.
Durch den Einsatz von 3 verschiedenen Dichtungen können einbruchsichere Verglasungen zu 8/9 mm, 10/11 mm, 22/23 mm aufgenommen werden.
Lieferbar unbehandelt oder aus Eloxal (EURAS C0).
Das System verfügt alternativ über eine einstellbare Schiene, die in den Boden eingelassen wird und sowohl für ein- und zweiflügelige als auch Teleskop-Schiebetüren geeignet ist.

Vorteile

PAM30 bietet eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören u. a.:

  • Bearbeitung, Zusammenbau und Montage sind äußerst einfach dank der 90°-Schnitte und der Verbindung mittels selbstschneidender Schrauben.
  • Die internationalen Sicherheitsnormen werden in vollem Umfang erfüllt.
  • Die oberen und unteren Querstreben sind zueinander ausgerichtet.
  • Zwischen den Gehflügeln und dem Rahmen sitzt eine mittels Druck eingesetzte Dichtung, die für den seitlichen Abschluss sorgt.
  • Der mittige Abschluss zwischen den Gehflügeln ist mit einer Dichtung mit doppeltem Anschlag und doppelter Nut-Feder-Verbindung ausgeführt.
  • Die Lichtschranken sind in den Stehflügel oder in entsprechende Wandprofile, sofern nur Gehflügel vorhanden sind, eingebaut (gilt nur für Länder außerhalb der EU).
  • Die sichtbare Fläche der Profile ist völlig glatt und weist keine Nuten auf.
  • Im unterseitigen Sockelprofil des Gehflügels sind Aufnahmen für das Verfahren auf dem Führungsschuh und zum Einfügen der Bürstendichtung am Boden ausgebildet.

Sie interessieren sich für dieses Produkt?

Kontaktieren Sie uns